Großbild

Gefüllte Crêpes mit Eis

Crêpes sind etwas Wunderbares. Sie haben etwas Leichtes und Einfaches, sind jedoch raffiniert und wunderbar. Lässt man Zucker und Vanille weg, kann man sie auch deftig füllen! Veganes Eis - z.B. Lupiness - gibt es mittlerweile schon im normalen Supermarkt.

00:45
Für 10 St.
 

Zutaten

180 g Mehl
80 g Alsan (geschmolzen)
180 ml Sojamilch
240 ml Wasser
1½ EL Zucker
2 TL Vanille-Extrakt
¼-½ TL Salz
   
Apfelmus
2-3 säuerliche Äpfel
4 EL brauner Zucker
1 TL gehäuft, Zimt
1 Pr. Kardamon
1 Pr. Ingwer
   
Zum garnieren
  Schokoflocken
  Vanilleeiscreme

Zubeitung

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmixen. Das
    funktioniert auch sehr gut in einem Standmixer. In einen Messbecher geben und für 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

  2. Für die Apfelfüllung Äpfel schälen, entkernen und in gleichgroße Stücke schneiden. Zusammen mit dem Zucker und den Gewürzen in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Mit Deckel mindestens 15 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich und fein sind.

  3. Eine gut beschichte Pfanne auf mittlerer Flamme heiß werden lassen. Wenn die Pfanne relativ neu ist, braucht ihr kein Fett, ansonsten mit ein bisschen Alsan und einem Küchenpapier die Pfanne auswischen. Den Teig hauchdünn über die Pfanne verteilen. Wenn der Crêpe blasen wirft, die Ränder anfangen sich zusammen zu ziehen (und die Mitte relativ trocken ist) den Crêpe wenden und von der zweiten Seite goldbrauen backen.

  4. Crêpe mit Apfelmus füllen und rollen, pro Person 2-3 gefüllte Crêpes auf einem Teller verteilen, mit Schokoraspeln dekorieren und jeweils eine Kugel veganes Vanilleeis dazu servieren. 

Kommentar schreiben

Solange es Schlachthöfe gibt wird es Schlachtfelder geben. 

Tolstoi

Neueste Rezepte


Informtionen