Großbild

Süße Mini Yorkshire Puddings

Meine englischen Freunde mögen mir vergeben. Die kleinen, süßen Puddings entstanden eines Abends, wo fast nichts mehr im Haus war. Sie waren aber mit der Jogurt-Fruchtcreme ein solcher Erfolg, dass es sie nun öfters gibt (wenn mal wieder nix Süßes im Haus ist)!

00:30
Für 4
 

Zutaten

100 g Mehl
100 ml Sojamilch
2 Ei-Ersatz
1 TL Backpulver
1 TL Rohzucker
  etwas Vanille Essenz
  etwas Rapsöl
   
Zum Garnieren
175 g Mandarinen (aus der
  Dose) eingefroren od.
200 g gefrorenes Obst
3 EL Sojajoghurt

Zubeitung

  1.  Mindestens 6 Stunden vor dem Backen Mandarinen oder anderes Obst einfrieren. Am besten geht es über Nacht.

  2. Ofen auf 240°C vorheizen. In eine Mini-Muffin-Form 16 Böden der Kuhlen mit Rapsöl befüllen, sodass die Böden hauchdünn bedeckt sind und das Blech im Ofen auf eine der obersten Schienen zum Vorheizen stellen. Es soll 10-15 Minuten im Ofen bleiben, bis das Öl „raucht“.

  3. In einer Schüssel Mehl, Sojamilch, Ei-Ersatz, Vanille und Rohrzucker mit einem Rührbesen auf höchster Stufe schaumig schlagen.

  4. Muffinblech aus dem Ofen nehmen, jeweils einen Esslöffel Teig auf das heiße Öl geben und für 10-12 Minuten goldbraun backen. Die Ofentür erst nach der Backzeit öffnen, weil sonst die Puddings zusammenfallen könnten.

  5. Die Mandarinen mit dem Sojajoghurt pürieren. Zusammen mit den heißen Yorkshire Minis auf einem Teller anrichten.
    Sofort servieren. 

Kommentar schreiben

Ich bin kein Vegetarier, weil ich Tiere liebe, sondern weil ich Pflanzen hasse.

Wau Holland

Neueste Rezepte


Informtionen